SEO

Die erste Seite bei Google

Finden und Gefunden werden – Suchmaschinenoptimierung (SEO) bring Sie nach vorne.

Suchmaschinenoptimierung

Dank Google werden heute alle wichtigen Anbieter mit den richtigen Schlagwörtern sofort gefunden. Daher ist ein Wettkampf um die erste Googleseite bei relevanten Schlagwörtern entstanden.

Was ist SEO?

Bei SEO geht es um die Analyse und Auswertung von Keywörtern, sowie die darauffolgende Optimierung der Webseite. SEO ist sehr umfangreich und beginnt bei dem Setzen von Schlagwörtern und endet bei der Offpage-Optimierung.

Google Wertung

Google möchte Nutzer möglichst effizient zu den gewünschten Webseiten bringen. Also ist Google nichts anderes als eine riesige, riesige Bibliothek, welche die relevantesten und beliebtesten Webseiten im Bücherregal ganz nach vorne stellt.  

SEO Anforderungen

Die Suchmaschinenoptimierung ist sehr umfangreich und erfordert viel Zeit und Erfahrung, aber mit ein wenig Übung bekommen Sie schnell den Dreh raus.

Da Google jedes Jahr neue Maßnahmen und Anforderungen für die SEO setzt, sowie Webseiten und Inhalte bevorzugt, die aktuell gehalten werden gilt: „Aktueller Content gewinnt!“

Daher sollte SEO auf monatlicher, oder sogar wöchentlicher Basis aktiv betrieben werden.  Dabei bewertet Google die Inhalte auf der Seite und filtert Schlagwörter, sowie deren Häufigkeit und Rang (Überschrift oder im Text) aus dem Textinhalt der Webseite heraus. Dadurch kann die Webseite in das richtige Regal zu ähnlichen Seiten eingeordnet werden. Dann prüft Google die Verlinkungen auf diese Webseite, also wie viele Empfehlungen von anderen Seiten hat diese Seite bekommen und wie oft wurde darauf geklickt. Zusätzlich wird die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von Besucher festgehalten. Also ist der Inhalt wirklich interessant oder springen Besucher sofort zurück zur Google-Suche?

Design SEO

SEO ist wie gegen den Strom zu schwimmen, wer einmal damit aufhört treibt ab.

Suchmaschinen - Checkliste

Google möchte Nutzer möglichst effizient zu den gewünschten Webseiten bringen. 

Mit welchen Sucheingaben und Suchwörtern kommen Ihre Kunden zu Ihnen? Ein guter Tipp ist es die Konkurrenz zu analysieren. Tracken Sie die Häufigkeit, Schlagwortstärke und das Marktverhalten Ihrer Kunden. In diesen Schritt sollten Sie die meiste Zeit investieren.

Setzten Sie Ihre Seitenbeschreibung und Metatags passend zu Ihrem Seiteninhalt. Achten Sie darauf, dass das Schlagwort in den Überschriften vorhanden ist und bestmöglich ganz vorne steht. Taggen Sie auch Ihre Bilder und Links mit passenden Schlagwörtern.

Achten Sie auf eine ausreichende Verlinkung zwischen den einzelnen Seiten Ihrer Homepage. Im besten Fall kreieren Sie einen Kreislauf der immer zu Ihrer Conversion-Seite führt. „Alle Wege führen nach Rom“.

Scheuen Sie nicht vor Links nach außen, auch Klicks auf diese Links werden für Sie positiv gewertet. Verlinken Sie jedoch nur qualitativ hochwertige Seiten, denen Sie vertrauen. 

Setzen Sie ein gutes Bild und Textverhältnis, sodass Ihre BesucherInnen möglichst viel Zeit auf Ihrer Webseite verbringen. Ein guter Anhaltspunkt ist es immer abwechselnd Bild, oder Text zu zeigen.

Sorgen Sie für immer neuen Content auf der Webseite. Google belohnt neuen und frischen Content. In der Regel braucht ein Beitrag 6-8 Wochen bis er seinen vollen Google-Impact entwickelt.

Verlinken Sie Ihre Social-Media-Accounts und versuchen Sie möglichst viele, hochwertige Links von außen auf Ihre Webseite zu bekommen. Dafür eignen sich Social-Media-Posts, Forumeinträge mit Backlinks, Linklisten und Kooperationen mit ähnlichen Seiten oder Partnern.

Dran bleiben! Suchmaschinenoptimierung ist ein Ausdauersport und mittlerweile sehr kompetitiv geworden.

Jetzt Optimierung anfragen!