Corporate Design

Corporate Design

Corporate Design Anforderungen

Ein Corporate Design steht durch die mediale Vielfalt unter großem Druck. Ein riesiges Plakat in der Innenstadt muss genauso optimal dargestellt werden wie eine Anzeige im Internet. Zudem bindet das Corporate Design Ihre KundInnen an Ihr Unternehmen oder Produkt. Daher muss es so klar erkennbar sein, dass schon aus dem Augenwinkel festzustellen ist, dass es sich hier um Ihr Unternehmen handelt.

Logo

Ein Logo ist der Mittelpunkt eines Corporate Designs. Mit ihm steht und fällt ein gutes Corporate Design. Ist es einwandfrei umgesetzt und gut in die restliche Darstellung integriert, haben Sie schon die größten Schritte gesetzt. 
Mehr zum Logo Design

Farben

In der Werbe-Psychologie spielt die richtige Farbwahl eine wichtige Rolle. jede Farbe und jeder Farbton steht für eigene Emotionen, Verbindungen und Gefühle. 
Die meisten Marken kommen mit nur einer einzigen Unternehmensfarbe aus. Beispiele sind z. B. Facebook, Coca Cola oder DB. In der Regel ergänzt man die Hauptfarbe durch eine zweite untergeordnete Farbe (siehe McDonalds, Shell oder Pepsi). Jede weitere Farbe sollte man sich gut überlegen. Das Resultat wird schnell zu bunt.

Grafische Elemente

Das moderne Corporate Design verzichtet zunehmend auf verspielte grafische Elemente. Es setzt eher auf kontrastreiche Flächen im Zusammenspiel mit Weißraum. Das Ziel: flexibel den unterschiedlichen Anforderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden.

Typografie

Die richtige Wahl der Schriftart ist maßgebend für das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens. Ähnlich zu der Farbwahl gilt auch hier, dass jede Schriftfamilie andere Emotionen in den LeserInnen auslöst. Beispielsweise ist Raleway eine sehr moderne Schriftart im Gegensatz zu New Times Roman.
Durch zu viele verschiedene Schriftarten wirkt ein Corporate Design schnell unruhig. Wählen Sie lieber sorgfältig eine Schriftfamilie mit möglichst vielen Schnitten aus, z. B. light, regular, bold, medium, black oder auch condensed. Normalerweise wird eine Schriftfamilie für Überschriften und eine für Absätze gewählt.
Bitte vermeiden Sie die Schriftfamilie Comic Sans um jeden Preis.

Aufbau und Blickverlauf

Die grafischen Elemente eines CD dürfen nicht um Aufmerksamkeit kämpfen müssen. Schaffen Sie eine klare Hierarchie. Nur ein Element, meistens die Headline, steht im Vordergrund. Alles Andere ordnet sich unter.

Eigenständigkeit

Wie sehen die Farbräume, Bildsprache und Grafik-Elemente von der Konkurrenz aus? Wo liegen dazwischen Räume für eine eigene Identität? Holen Sie sich zusätzliche gestalterische Inspirationen aus anderen Bereichen, z.B. aus Musik oder Ihren Hobbies. Was gefällt Ihnen am Design Ihrer Lieblings-CD oder an Ihrer bevorzugten Kaffeetasse?

Share

Facebook
Twitter
LinkedIn